Tücken beim Maschinensticken

Hey Leute,

Wie Ihr schon bemerkt bin ich nun keine tägliche Blogger Tante. Durch drei Kinder, Mann und Haus ist das auch nicht immer möglich. Mein erster Blog Eintrag ging um meine Maschinen und ich muss sagen sie sind immer noch ein Traum.

Ich Empfehle jeden der anfängt mit einer Stickmaschinen zu hantieren, sucht Euch einen erfahrenen Berater zum Thema sticken.  Ihr sagt Euch sicher durch You Tube klappt das schon. Ich sage vielleicht klappt das ganz gut, aber um auf der sicheren Seite zu sein, bombardiert Euren Händler des Vertrauens mit Fragen. Denn genau das habe ich heute getan und dafür fahre ich von Hamm extra nach Dortmund. Mit dem Kauf der Elna 830 Stickmaschine, bekam ich auch eine genaue Einführung in die Maschine. Und vor allem Gute Tipps.

Ich hatte ja erwähnt das ich meine Fletschi (wie ich meine Fledermaus nenne) sticken wollte hier zeige ich Euch das Ergebnis:

Schön ist anders und es trieft vor Fehlern.

Also bevor ich überhaupt dieses nette Figürchen sticken konnte musste ich die Bild Datei von Fletschi in dem Stick Programm Digitizer Junior bearbeiten. Das war schon ne Herausforderung, wenn man das Programm nicht kennt. Ein wahres Abenteuer. Ergebnis seht ihr oben und dieses nahm ich mit zum Einführungskurs.

Tipps: Die schwarze Umrandung wirklich als Rand deklarieren, die einzelnen Stich Flächen mit Stichen versehen die unterschiedlichen Richtungen aufweisen und eventuell mit einen unterleg-stich versehen.

Ich verstand nur Bahnhof, das sah mir dann auch an. Die Dame war sehr geduldig mit mir. Leider muss ich mich da doch einigermaßen selbst durch arbeiten. Die Hilfe Option im Programm kommt mir da sehr gelegen! 😉

 

Es gibt natürlich auch fertige Stickdateien. Hier ein Versuch auf einen Jeans Optik Jersey von Mias Abenteuerland. Problem hierbei die Dehnbarkeit. Also mit guten gewissen Stickvlies zum aufbügeln von Freudenberg zum abreißen benutzt. Vollkommen Verkehrt! Dadurch wurde das ganze beulig und gab mir nicht dir Stabilität die ich zum sticken brauchte.

Wie Ihr seht beginne ich meine Sticklaufbahn auch sehr holperig und bevor Euch halb wissen vermittel, sage ich lieber nur:

Informiert Euch gut bei Eurem Händler der Stickmaschinen anbietet, diese werden geschult. Nimmt Euch die Empfehlungen zu Herzen, schlaft auch eine Nacht darüber. Fragt 15 mal nach, wenn Ihr etwas nicht verstanden habt.

Denn so musste ich das auch machen. Ich bin einfach kein Theoretiker und werde es auch niemals sein. In diesem Sinne wünsche ich viel Spaß beim kennen lernen Eurer Stickmaschine und denn späteren wundervollen Ergebnissen.

Bis Bald